David Munyon: Acrylic Teepees & Meanwhile Back in Japan

Großartige Songs mit samtener Stimme

Der Singer-Sonwriter mit der samtenen Stimme und den eingängigen Melodien David Munyon ist gleich mit zwei Platten reif für die Insel: Acrylic Teepees von 1996 (Glitterhouse) und Meanwhile Back in Japan (mit Mary’s Band) von 2010 (mobilehomerecords).

munyon

Acrylic Teepees verbreitet Lagerfeuerromatik. Al Perkins untermalt Munyons Gesang mit schwebenden Klängen von Dobro und Lap Steel. Gleich das erste Stück „Super Blue“ schmeichelt sich in die Gehörgänge. Es ist ganz große Songwriterkunst, die Munyon auf Acrylic Teepees bietet.

Mit Mary’s Band präsentiert er sich auf Meanwhile Back in Japan noch abwechslungsreicher. Zu This Is California Baby bläst Tony Ardin ein hübsches Saxophon und Dagmar Wirtz unterstreicht mit ihren Backing Vocals Munyons samtweichen Gesang. Auf Song For Dora Mae ranken sich wunderbare Backing Vocals von Paul Manzi um Munyons Gesang und Mick Hutchings spielt dazu eine schwebende Gitarre. Munyon hat viele CDs Solo eingespielt und jüngst auf Big Shoes schöne Coverversionen bekannter Stücke präsentiert, doch diese beiden Inselplatten sind seine mit Abstand besten Werke. Mit Band klingen seine beeindruckenden Stücke noch um einiges besser.

Munyon stammt aus den USA, ist in Europa aber weitaus beliebter als in seiner Heimat. Seine Songs sind ein wohlklingendes Gebräu aus Folk, Country und Blues, das durch seine markante, samtene Stimme veredelt wird. Seine Songwriterkünste werden auch von weitaus berühmterenen Kollegen geschätzt. Eric Burdon etwa hat mehrere Munyon-Songs in seinem Repertoire.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.