Annie Humphrey: The Heron Smiled

Native American Musichumprey2

Sie singt vom Leid ihres Volkes, singt von “Schnee und Blut und Asche / Und Träumen zu stark um zu sterben”. Sie singt mit trauriger Stimme zu wunderschönen Melodien. Sie singt mit trauriger stimme zu wunderschönen Melodien. Annie Humphrey ist Ojibwe-Indianerin. Sie wuchs in einen Reservat Nord-Minnesota auf. In ihren Songs beschreibt sie das Schicksal ihres Volkes und setzt sich für ökologische Belange ein. Sie gilt als eine der talentiertesten Singer/Songwriterinnen der Native American Music.

 

Annie Humphrey: Ther Heron Smiled

Für ihr Album „The Heron Smiled“ wurde sie 2001 mit dem Native American Music Award Female Artist Of The Year ausgezeichnet. Eine Platte für die Insel.

Zwei Stücke untermalt John Trudell mit seinem Sprechgesang. Trudell war in den 1979er Jahren führender Aktivist des American Indian Movement.

humphrey

The Heron Smiled von Annie Humphrey ist einen Platte für die Insel. Das Nachfolgealbum Edge of America ist auch nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.